LERNtherapie              Katrin Rutkowski

Schwierigkeiten mit Mathematik 

Wenn anhaltende Schwierigkeiten im Erfassen rechnerischer Sachverhalte, im Umgang mit Zahlen und in der Bewältigung von Rechentechniken vorliegen, die nicht allein durch eine allgemeine Intelligenzminderung oder eine unangemessene Beschulung erklärbar sind, könnte es sein, dass eine Dyskalkulie bei Ihrem Kind vorliegt.

Dyskalkulie ist der wissenschaftliche Begriff für Rechenschwäche bzw. Rechenstörung.

Um die individuellen Ursachen der Rechenstörung herauszufinden, ist die Diagnostik von großer Bedeutung. Darauf aufbauend kann die Lerntherapie bei den Ursachen ansetzen und  versuchen, das Kind Schritt für Schritt wieder zu mathematischen Erfolgserlebnissen zu begleiten. Oft beginnt das Nichtverstehen schon im Zehnerraum und es braucht Zeit und ein nochmaliges Einlassen des Kindes auf die Anfänge der Mathematik. Werden mathematische Zusammenhänge dann verstanden, stellen sich oft die erhofften Erfolge ein und das Kind wird sicherer im Umgang mit Zahlen und Mengen.

 

  

Katrin Rutkowski    info@kr-lerntherapie.de